Blog-Kategorien

categories
Hafer Drink

Neue Produkte

Neue Produkte
Alle neuen Produkte
Weißer Reis

Weißer Reis

Von : Klaudia - Kategorie : Reis , Warenkunde

Der große und gravierende, ebenso wie einzige Unterschied von weißen Reis zum Naturreis ist der, dass dieser poliert ist. Somit wurde die Randschicht des Korns und der Keimling mit den wertvollen Inhaltsstoffen entfernt. Übrig bleibt das weiße Nährkorn mit dem Vorteil, dass der Reis in der schnellen Küche Verwendung findet und daher sehr beliebt ist. Ernährungsphysiologisch ist der, auf diese Art behandelte Reis, nicht mehr wertvoll. Der weiße Reis enthält nur mehr Bruchteile von den wichtigen Inhaltsstoffen. Die Haltbarkeit bei weißem Reis ist länger als bei Naturreis. Hier sprechen wir von einigen Jahren der Haltbarkeit. Durch das Schleifen des Reiskorns wird die Oberfläche rauh und dadurch wird er beim Kochen klebrig.

Die Einteilung für die Klassifizierung ist dieselbe wie bei Naturreis. Es entscheidet die Korngröße, ob es sich um einen Rundkorn-, Mittelkorn- oder Langkornreis handelt.

Unser Lieblingsrezept: Wok-Gemüse im Reisring

400 g Jasminreis
ca. 0,6 l Wasser
1 Knoblauchzehe
20 g Ingwer
1 EL Kokosfett
40 ml Soyasauce
20 ml Reisessig (japanischer Kochwein)
40 ml Gemüsefond

500 g Gemüse (Paprika, Brokkoli, Karotten, Mais, Zucchini, Champignons)
2 EL Sonnenblumenöl
Prise Salz und Pfeffer
1 TL Speisestärke (Kartoffel- oder Maisstärke)

  1. Den Reis im Wasser und bei geschlossenem Deckel aufkochen und bei geringer Hitze fertig köcheln lassen bis der Reis weich ist
  2. Währenddessen Knoblauch und Ingwer zuputzen und in Kokosfett leicht anrösten (sollte nicht braun werden)
  3. mit Sojasauce (Shoyu oder Tamari), Kochwein und Gemüsefond aufgießen, aufkochen und mixen
  4. anschließend mit der Speisestärke binden, sodass eine cremige Konsistenz entsteht
  5. das klein geschnittene Gemüse in Sonnenblumenöl anschwitzen bis es bissfest ist und dann mit der Sauce vermengen
  6. den gekochten Reis in Ringform auf den Teller geben und das Gemüse in der Mitte platzieren


Tipp: das Gemüse beim Anrichten mit Sesamöl beträufeln und mit dunklen und hellen Sesamkörnernern dekorieren

Wokgemüse im Reisring

Wie bei den Naturreis-Sorten gibt es ebenfalls beim weißen Reis unterschiedliche Sorten, zusätzlich zu Rundkorn-, Mittelkorn- und Langkorn:

1. Basmatireis

Diese Sorte ist wohl die bekannteste und beliebteste. Für alle Beilagen geeignet.

2. Jasminreis

Der Reis mit dem betörenden Duft nach Jasmin.

3. Milchreis

Milchreis ist eine Rundkornreis-Sorte und speziell für Süßspeisen geeignet.

4. Sushireis

Dieser Reis ist eine besonders kleinkörnige und klebrige Sorte. Er hat ein leicht süßliches Aroma.

5. Arborioreis und Carnaroli

Der Klassiker für Risottogerichte. Diese Sorte hat große, dicke Körner welche ihre Stärke teilweise ins Kochwasser abgeben und dadurch für die cremige Konsistenz verantwortlich sind.

Ähnliche Beiträge